BlogIT

Der Blog von hello-it

Microsoft Surface Pro: Erstes Lob auf der CES 2013

| Keine Kommentare

Eine handvoll Journalisten durften auf der CES 2013 in Las Vegas ein Prototyp des neuen Microsoft Surface Pro begutachten. Die Eindrücke waren durchaus positiv.

„Ich könnte nicht glücklicher sein.“ ließ Gizmodo-Autor Sam Biddle verlauten. Er sagt aus, das Surface Pro hätte die Chance, eine neue Kategorie an Computern schaffen zu können. Zurückhaltender ist Tom Warren von The Verge, er bezeichnet den Touchscreen (10,6-Zoll) des Tablets als „wunderschön“.

Der große Bruder des bereits erschienenen Surface RT, das Windows RT als Betriebssystem nutzt, hat ein vollwertiges Windows 8 Pro an Board, worauf jegliche Software funktioniert, die auch auf Windows 7 funktionsfähig ist. Unter Windows RT sind nur heruntergeladene Apps aus dem Windows Store nutzbar.

Möglich macht dies ein verbauter Intel Core i5 Prozessor, der wesentlich leistungsfähiger ist als der im Surface RT eingebaute ARM-Chip. Nachteil dabei ist mehr produzierte Abwärme und eine kürzere Akkulaufzeit, die Vermutungen zufolge bei ca. fünf Stunden liegen sollen. Das Surface Pro ist etwas dicker (13 mm) und schwerer (910 Gramm) als das Surface RT (9,4 mm und 680 Gramm) und verfügt über zusätzliche Lüftungsschlitze.

US-Medien zufolge ist es dennoch nicht unkonfortabel und liegt gut in der Hand. Neu ist auch ein Stift, der über ein Magnet an dem Gehäuse „klebt“.

Marcus Schedel

Autor: Marcus Schedel

Gründer von hello-it, IT-Supporter, Webmaster, Vater, Schreibling, technischer Schraubendreher, Möglichmacher, durch Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen versierter Allrounder, Freewareempfehler und -selbstnutzer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com