BlogIT

Der Blog von hello-it

Microsoft kauft vier neue Studios für Xbox-Exklusivtitel

| Keine Kommentare

Für mehr Xbox One Exklusivtitel kauft Microsoft Studios

Microsoft hat unbestritten, unter der Abwesenheit wichtiger Exklusivtitel auf der eigenen Plattform gelitten. Nun sagt Microsoft der Konkurrenz, besonders Sony mit der Playstation, den Kampf an und stellt sich deutlich breiter auf. Insgesamt wurden vier Studios aufgekauft und ein weiteres gegründet, erklärte Xbox-Chef Phil Spencer auf der E3-2018-Pressekonferenz.

Die Studios werden Spiele entwickeln, die es dann nur exklusiv für die Xbox One und Windows 10 geben wird. Bereits in der Vergangenheit haben einige der gekauften Studios mit Microsoft zusammengearbeitet und ihre Titel nicht für die Playstation 4 veröffentlicht.

Große Wachstumsstrategien

Matt Booty, Unternehmens-Vizepräsident von Microsoft Studios, erklärte in der anschließenden Pressemitteilung: „Unsere Wachstumsstrategie besteht darin, vertraute Welten zu erweitern. Und gleichzeitig neue Exklusivspiele zu entwickeln, um unsere Plattform für Spieler noch attraktiver zu gestalten. Wir freuen uns, fünf neue Entwicklerstudios begrüßen zu können. Wir glauben, diese Teams verfügen über ein enormes kreatives Potenzial. Sie sind also bestens aufgestellt, die nächsten großen Innovationen in der Spielebranche zu verwirklichen.“

Ninja Theory, die Entwickler von Hellblade: Senua’s Sacrifice (Bild: Ninja Theory)

Folgende Studios gehören nun zu Microsoft

The Initiative ist ein neue Studio, mit Sitz in Kalifornien. Studio-Chef ist Darrell Gallagher, ehemals gehörte er zu Crystal Dynamics. An welchen Spielen The Initiative arbeitet, ist noch nicht bekannt. Ninja Theory, das Entwicklerstudio hinter Hellblade: Senua’s Sacrifice und DMC: Devil May Cry. Undead Labs hat gerade erst das Spiel State of Decay 2 veröffentlicht. Viel Erfahrung mit anderen Spielen hat das Studio noch nicht sammeln können. Compulsion Games hat bisher nur zwei Spiele entwickelt. Den recht unbekannten Plattformer Contrast und We Happy Few, das sich noch im Early Access befindet. Playground Games entwickelt die Forza-Horizon-Spiele. Aber die waren ja ohnehin schon Xbox-exklusiv. Allzu viel wird sich hier wohl nicht ändern. Auf der E3-Konferenz hat Playground gleich Forza Horizon 4 angekündigt, dass in Großbritannien spielen wird.

Ob die neuen Entwicklerstudios ebenfalls Spiele hervorbringen, die in der gleichen Liga wie God of War, Horizon: Zero Dawn oder Uncharted spielen, bleibt natürlich erst einmal abzuwarten. Auf jeden Fall sind diese Studios sehr talentiert und obendrein auch noch hoch motiviert, sie könnten also durchaus das Zeug dazu haben. Besonders spannend dürfte es schließlich werden, erleben zu können, was Ninja Theory mit einem größeren Budget zustande bringt.

Quelle: heise.de

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com