BlogIT

Der Blog von hello-it

Vodafone möchte Autos zukünftig vernetzen und damit Sicherheit schaffen

| Keine Kommentare

Die Vision des Mobilfunkriesen Vodafone für die Autoindustrie

Noch fahren, lenken, denken und handeln Menschen in ihren Autos selbst und eigenständig – noch. Schon seit einiger Zeit zeichnet sich aber klar ab, wie wir in Zukunft Auto fahren werden. Und die Industrie hat sich klare Ziele gesteckt, das autonome Fahren möglich zu machen. Der Mobilfunkkonzern Vodafone möchte Autos zukünftig serienmäßig mit Sim-Karten ausstatten, so dass der Verkehr der Zukunft vernetzt ist und autonom fließen kann.

„Autonomes Fahren und die Infrastruktur dafür haben eine große strategische Bedeutung für Vodafone“, sagte Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. Demnach müssten Telekommunikationsunternehmen überlegen, „wie man bei der Digitalisierung vorne bleibt“. Somit ist schnell klar, dass das Unternehmen seine Geschäfte mit der Automobilbranche zukünftig stark ausbauen wird.

Sicherheit im Verkehr durch Vernetzung

Ein gestecktes Ziel von Vodafone ist es, die Straßen und Autobahnen so sicher zu machen, dass es keine Verkehrstoten mehr gibt. Das Unternehmen ist überzeugt davon, dass das mit vernetzen und autonomen Fahrzeugen möglich ist. Von daher beschränkt sich Vodafone nicht nur auf die Herstellung von Sim-Karten. Sondern arbeitet auch an Sicherheits- und Informationspaketen für den künftigen Verkehr.

Der Telekommunikations-Konzern gibt an bereits zehn Millionen Sim-Karten in Autos verbaut zu haben. Und ist damit bereits Weltmarktführer. Es geht aber nicht nur um Sicherheit, man möchte den Autofahrern auch mehr Entertainment bieten. Vodafone-Chef Ametsreiter ist sich sicher, dass zukünftig jedes Auto mit einer Sim-Karte ausgestattet sein wird. Das Auto wird sich in den nächsten Jahren sehr verändern und weiter entwickeln, deswegen ist es natürlich wichtig, dazugehörige Technologien zu entwickeln. Vodafone sieht sich hier als „Kooperationspartner“ der Autoindustrie.

Datensicherheit und Test-Netz

Wie in so vielen Bereichen der Digitalisierung ist natürlich auch hier Datensicherheit ein Thema. Hierzu verspricht Ametsreiter Übersichtlichkeit, Transparenz und einen vertrauensvollen Umgang. Zu Beginn diesen Jahres haben Vodafone Deutschland und der Kartendienst Here eine Partnerschaft vereinbart. Gemeinsam soll ein 5G-Atlas für das Autonome Fahren entwickelt werden. In dieser Kooperation fügen sich dann hochpräzise Karten mit der Echtzeit-Vernetzung zusammen. Ein Test-Netz in der Nähe von Köln soll die Grundlage für die Tests der Technologie-Entwicklungen dieser Kooperation bilden.

Quelle: heise.de

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com