BlogIT

Der Blog von hello-it

Neue Technik von Bosch verspricht Durchbruch im Dieselskandal

| Keine Kommentare

Bosch verkündet Durchbruch für verbessere Werte im Dieselskandal

Der Abgasskandal, die Abgasaffäre, auch Dieselskandal genannt. Egal, wie es genannt wird, es ist regelmäßig der Grund dafür, das mir der Puls in kaum messbare Höhen schnellt und bei mir Schnappatmung einsetzt. Und nicht nur das, die ganze Thematik lässt mich jedes Mal völlig fassungslos zurück. Ich bin nämlich, wie so viele andere Deutsche auch, Besitzerin eines Dieselfahrzeugs. Eines Ford Grand Cmax um genau zu sein.

Solide Mensch-Auto-Beziehungen zerstört durch Dieselaffäre

Bisher haben Mäxi (so nenne ich mein Auto) und ich eine stabile, solide und vor allem zuverlässige Beziehung geführt. Ich mochte mein Auto echt gern. Das hat sich geändert, dafür kann Mäxi natürlich nichts. Trotzdem füllt sich das mit Mäxi jetzt an wie eine unliebsam gewordene Beziehung. Und was macht man mit denen – genau, man versucht sie loswerden. Aber genau hier hakt es und zwar gewaltig.

Loswerden ist jetzt sehr schwierig geworden. Und wenn eine Chance besteht sich loszusagen, dann nur mit einem echt großen Verlust. In Zahlen gesprochen: Mein Wagen ist eigentlich ca. 13.500 Euro wert, wegen des Dieselskandals bekomme ich nun aber nicht mal mehr 7.000 Euro für ihn. Unnötig zu erwähnen, das die Fahrverbote unserer Liebe nun völlig den Gar ausgemacht haben. Unsere Beziehung ist zerrüttet – unüberbrückbare Differenzen.

Bosch stellt neue Technik in Aussicht

Mäxi und ich könnten uns unsere Beziehung natürlich auch noch was kosten lassen. Wir könnten noch einen Versuch wagen: der hieße dann Nachrüstung. Auch wenn Mäxi und ich in eine ungewisse Zukunft blicken, Bosch stellt für die nächste Generation eine neue Technik in Aussicht.

Und zwar will der Bosch-Konzern mit einer neuartigen Abgasbehandlung den Ausstoß von Stickoxiden bei Dieselmotoren deutlich senken. „Mit der neuesten Bosch-Technik wird der Diesel emissionsarm und bleibt bezahlbar“, sagte der Bosch-Geschäftsführer Volkmar Denner auf der Bilanzpressekonferenz am 25.04.2018. Damit wären die ab 2020 geltenden Grenzwerte für Stickoxidemissionen deutlich unterboten. „Der Diesel hat Zukunft. Heute wollen wir die Debatte um das Ende des Diesels endgültig ad acta legen“, sagte Denner. Wir dürfen also sehr gespannt sein, wie sich die Zukunft des Dieselmotors nun entwickeln wird.

Wer ganz viel Zeit hat und den Frust erträgt, kann sich hier in die Chronologie des Dieselskandals einlesen. Ich hab’s getan und kann es eigentlich nicht empfehlen, man kommt aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.

Quelle: heise.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com