BlogIT

Der Blog von hello-it

Microsoft schaltet Live-Messenger am 15. März ab

| Keine Kommentare

Gerüchte verdichteten sich Ende des letzten Jahres, dass Microsoft die Abschaltung seines Live Messenger-Dienstes in Erwägung zieht. Laut Aussage des Unternehmens wird dieser Tag wohl mit dem 15. März 2013 gekommen sein.

Im Mai 2011 wurde Skype von Microsoft gekauft und mit der danach veröffentlichten Version 6.0 konnten sich Live Messenger User mit ihren Zugangsdaten bei Skype anmelden. Die Einstellungen und auch die Kontakte wurden automatisch importiert.

Microsoft hat nun die Nutzer von Live Messenger per E-Mail über die Abschaltung informiert und zu dem Wechsel zu Skype aufgefordert, da der Dienst nach dem angegebenen Datum nicht mehr zur Verfügung stünde.

In China jedoch wird der Live Messenger weiter betrieben, da der Dienst nicht von Microsoft, sondern von dem Unternehmen TOM betrieben wird. Es bietet eine angepasste Version an, die den chinesischen Zensurvorschriften entspricht.

Marcus Muthspiedl

Autor: Marcus Muthspiedl

Gründer von hello-it, IT-Supporter, Webmaster, Vater, Schreibling, technischer Schraubendreher, Möglichmacher, durch Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen versierter Allrounder, Freewareempfehler und -selbstnutzer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com