BlogIT

Der Blog von hello-it

Microsoft repariert ältere Versionen des Internet Explorers

| Keine Kommentare

Microsoft hat außerhalb des Patch-Days vom 08. Januar reagiert und eine kritische Lücke in den Versionen 6 bis 8 des Internet Explorers gestopft. Die Versionen 9 und 10 sollen nicht betroffen sein.

Bei der Ende 2012 entdeckten Lücke handelt es sich um eine sogenannte Watering Hole Attack, bei dem eine Webseite manipuliert wird, die das potentielle Opfer besucht.

Bisher wurden solche Attacken gezielt eingesetzt, jedoch sehen Experten die Gefahr, dass diese Watering Hole Attacks bald in Hacker-Kits auftauchen könnten um so weitere Verbreitung zu finden.

Ich empfehle die zeitnahe Einspielung des Patches entweder über die automatische Updateroutine oder als direkten Download auf der Microsoft Download-Seite. Ideal wäre eine Aktualisierung auf den Internet Explorer 9, der jedoch nur für Windows Vista und Windows 7 erhältlich ist.

Marcus Muthspiedl

Autor: Marcus Muthspiedl

Gründer von hello-it, IT-Supporter, Webmaster, Vater, Schreibling, technischer Schraubendreher, Möglichmacher, durch Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen versierter Allrounder, Freewareempfehler und -selbstnutzer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com