BlogIT

Der Blog von hello-it

Acer Aspire V5

Laptop wird heiß: Die Ursachen…

| 1 Kommentar

Der Laptop wird heiß. Was Sie tun können…

Wenn Ihr Laptop zu heiß wird hat das verschiedene Ursachen. Meist ist nur der Lüfter voller Staub, was die Hitze in dem Innenraum Ihres Gerätes stauen und zu Beschädigungen führen kann. Dabei kann nicht nur ein kleines Teil am Lüfter kaputt gehen, wichtige und notwendige Teile wie der Prozessor, der Grafikchip und verlötete Teile auf dem Mainboard können überhitzen und im schlimmsten Fall nicht mehr ersetzt werden.

Der Laptop wird heiß: Der Innenbereich eines Laptops

Ein paar kleine Schrauben brauchen Sienur lösen, schon sehen Sie einen Teil des Innenraums Ihres Laptops. Mehr ist erst einmal nicht notwendig aufzuschrauben, denn wie sie sehen sind alle wichtigen Teile zu sehen (siehe Pfeile). Die Wärmeleitpaste von Prozessor und Grafikchip zu ersetzen ist ein größeres Unterfangen, deshalb würde ich erst einmal den Lüfter ausbauen, prüfen und nach der Reinigung ein paar Stabilitätstests durchführen.

Innenbereich eines Laptops

Laptop wird heiß: Wenn der Laptop zu heiß wird kann das veschiedene Ursachen haben. Die Wärmeleitpaste an Prozessor und Grafikchip könnte porös sein oder der Lüfter ist voller Staub und kann die Wärme nicht mehr nach draußen leiten.

Laptop wird heiß Bild 01

Der Laptop wird heiß: Der Lüfterausbau

Je nach Gerät ist der Lüfter nur mit wenigen Schrauben befestigt. Wenn die gelöst sind, können Sie den Lüfter anheben und auf Staubablagerungen prüfen. Sind die offenen Bereiche zu (siehe Pfeile) dann ist das Staub und kein zusätzliches Pad oder so, was ein Hersteller eingesetzt haben könnte. Die Luft wird auf einer Seite angesaugt und in dem anderen offenen Teil nach draußen befördert, daher darf sich darin nichts befinden. Oftmals ist mit dem entfernen des Staubs schon das Hitzeproblem erledigt.

Bereiche des Lüfters, in denen sich Staub ablagern kann

Laptop wird heiß: Der Lüfer ist nur mit wenigen Schrauben befestigt. Es gibt zwei offene Bereiche des Lüfters, in denen sich Staub festsetzen kann (siehe Pfeile).

Laptop wird heiß Bild 02

Der Laptop wird heiß: Der Staub

Die Ursache: Staub. Je nachdem wie lange Sie den Laptop schon in Benutzung haben kann sich dort mehr oder weniger Staub befinden. Dieses Bild zeigt eine ganze handvoll Staub, der beide offenen Bereiche des Lüfters verdichtet und es so unmöglich macht die heiße Luft aus dem Innenraum zu befördern. Der Laptop wird heiß und schaltet sich einfach aus. In Tests wurde sogar aufgezeigt, dass nicht nur das Mainboard, sondern auch der Bereich am Prozessor dadurch sehr heiß wurde und die Temperatur dieser Komponente zusätzlich erhöhte.

Ein bisschen Staub kann Ihren Laptop zum Absturz bringen

Laptop wird heiß: So viel Staub (eine Handfläche voll) kann den Laptop ständig zum Absturz bringen. Wird der Innenbereich zu heiß geht das Gerät einfach aus. Das kann zu Beschädigungen an Mainboard, Prozessor und Co. und auch der Festplatte führen.

Laptop wird heiß Bild 03

Der Laptop wird heiß: Prozessor und/oder Grafikchip

Ist nur wenig Staub in dem Lüfter vorhanden und bleibt nach der Reinigung das Hitzeproblem bestehen, könnte die Wärmeleitpaste auf Prozessor und/oder Grafikchip das Problem verursachen. Diese wird nach einiger Zeit (meist einige Jahre) porös und sollte ausgetauscht werden. Diese Prozedur ist etwas aufwändiger, da Sie den Kühlkörper (oben auf den Bildern Orange dargestellt) abnehmen, säubern und die Oberfläche von Prozessor und/oder Grafikchip ebenfalls von Wärmeleitpaste befreit werden muss. Neue Wärmeleitpaste bekommen Sie in jedem gut sortierten Computerfachhandel.

Wenn sie den Austausch selbst durchführen wollen ist sehr wichtig zu wissen: Bei Wärmeleitpaste heißt es nicht „je mehr desto besser“. Je mehr Sie draufschmieren umso größer ist die Gefahr, dass die Wärme gar nicht an den Kühler geleitet wird und so der Prozessor und/oder Grafikchip durchschmort.

Also: Es reicht eine dünne Schicht, die den Prozessor und/oder Grafikchip gerade so bedeckt. Das bekommen sie zum Beispiel mit einer alten EC-Karte (oder Ähnlichem) gut hin, die Sie nicht mehr benutzen. Nachdem das geschafft ist, können sie den Kühler wieder einbauen und einen neuen Stabilitätstest starten. Jetzt sollte das Hitzeproblem atsächlich behoben sein.

Der Laptop wird heiß: Fazit

Eine kleine Ansammlung kann Großes bewirken. Der Staub in dem Lüfter kann so verdichtet sein, dass nur noch sehr wenige Luft aus dem Gerät transportiert wird. Ist der Staub nicht der Grund, sollte die Wärmeleitpaste geprüft und ausgetauscht werden. Da dies eine größere Prozedur als „Staubentfernung im Lüfter“ ist, sollten Sie sich damit auskennen um den Austausch der Wärmeleitpaste durchzuführen.

Ich empfehle eine solche Austauschprozedur der Wärmeleitpaste von einem Fachmann durchführen zu lassen.

Die Temperatur können sie ganz leicht mit dem Tool HWMonitor überprüfen:

Links:

01: Acer-Webseite

02: Netzwelt-Beitrag Hitzeproblem

03: Helpster-Beitrag Hitzeproblem

04: Techfacts-Beitrag Hitzeproblem

Marcus Muthspiedl

Autor: Marcus Muthspiedl

Gründer von hello-it, IT-Supporter, Webmaster, Vater, Schreibling, technischer Schraubendreher, Möglichmacher, durch Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen versierter Allrounder, Freewareempfehler und -selbstnutzer

Ein Kommentar

  1. Hallo,
    tja leider ist es so, dass nicht nur Stand-PCs durch ihre starke Leistung, sondern auch Laptops immer wärmer werden, was ich sehr oft als total nervig empfinde. Mal abgesehen von einem Dauerbetrieb beim daddeln oder auch arbeiten entwickeln sie schnell Wärme. Klar das dadurch auch die Komponenten geschädigt werden. Deshalb habe ich mir einen Laptop-Kühler zulegen müssen, war aber nicht leicht davon entfernt meinen Laptop zu verkaufen aufgrund der Hitze. Ich bin nun froh es doch nicht getan zu haben, hab meinen 15 Zoller Laptop nun auf einen Laptop Kühler stehen und er funktioniert einwandfrei. Kann euch auch hier einen interessanten Beitrag dazu empfehlen: http://www.derneuemann.net/warum-laptop-kuehler-wichtig/5360 der mir die Augen geöffnet hat.
    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com