BlogIT

Der neue Blog von hello-it

Fritzbox 7490 mit FritzOS 6.20

Fritzbox 7490: Fehler in Faxfunktion FritzOS 6.20

| 9 Kommentare

Fritzbox 7490 Fehler in der integrierten Faxfunktion der FritzOS 6.20-Firmware

Die integrierte Faxfunktion der Fritzbox ist einfach eine klasse Sache. Ist das mal eingerichtet bekommen Sie jedes Fax per E-Mail an eine von ihnen bestimmte Mailadresse geschickt. Ich habe gestern einen Fehler in der integrierten Faxfunktion der Fritzbox 7490 entdeckt. Faxe werden per Mail nicht verschickt. Die Einrichtung ist eigentlich simpel, daher hatte ich mich gewundert dass die Faxe per Mail einfach nicht ankamen. Das liegt an zwei Dingen, die angepasst werden müssen bis eine neue Firmware kommt…

Push-Service der Fritzbox 7490

Unter „System/Push Service/Absender “ werden die Zugangsdaten der Mailadresse, über die die Faxe an Ihre Mailadresse versendet werden sollen, eingetragen. Das ist wichtig damit die Fritzbox E-Mails über einen sogenannten SMTP-Server, einem Postausgangsserver, versenden kann. Dabei passiert schon ein Fehler. Als Port wird automatisch 465 eingetragen, der ist jedoch mittlerweile veraltet. Korrekt ist laut dem 1und1-Support (mit dem ich in dieser Sache Rücksprache hielt) der Port 587.

 

FritzBox7490 Absender

Anbsender in Fritzbox 7490

 

Zusätzlich passiert folgendes: Alle Faxe werden per Mail an die Absenderadresse gesendet, egal was in den „Push-Service“-Einstellungen eingetragen ist! Das sollte anders sein.

Denn unter „Telefonie/Telefoniegeräte“ wird mit der Einrichtung eines neuen Telefoniegerätes die integrierte Faxfunktion verwendet, um die Mails an eine beliebige Mailadresse zu versenden. Von der Absenderadresse, die Sie im Bild oben eintragen und speichern, sollten Sie unabhängig sein.

Fritzbox 7490: Beispiel zu dem Fehler

Ein Beispiel, um das zu verdeutlichen: Als Absenderadresse haben Sie beispielsweise die Zugangsdaten von Ihrer Mailadresse „faxe@ihrnachname.de“ eingetragen. Darüber werden die Faxe per E-Mail versendet.

 

Fritzbox 7490 Absender Beispiel

Beispiel Absender Fritzbox 7490

 

Unter „Telefoniegeräte“ haben Sie die integrierte Faxfunktion eingerichtet, die Rufnummer zugewiesen über die die Faxe reinkommen sollen und den Haken zur Weiterleitung an Ihre Mailadresse „vorname@ihrnachname.de“ eingetragen. Wenn ein Fax reinkommt, sollte die integrierte Faxfunktion über die Adresse „faxe@ihrnachname.de“ an die Mailadresse „vorname@ihrnachname.de“ schicken.

 

Fritzbos 7490 Telefoniegeräte

Beispiel Telefoniegeraete Fritzbox 7490

 

Das passiert nicht!  Alle „Faxmails“ werden an die Absenderadresse „faxe@ihrnachname.de“ geschickt, egal was in den Telefoniegeräteeinstellungen eingetragen ist. Selbst unter „System/Push-Service“ ist zu sehen, dass die Faxfunktion die Adresse „vorname@ihrnachname.de“ korrekt eingetragen hatte.

 

Fritzbox 7490 PushServices Beispiel

Beispiel PushServices in Fritzbox 7490

 

Fritzbox 7490: Fehler umgehen

Um den Fehler zu umgehen und die Faxfunktion wieder nutzbar zu machen ist eine einfache Änderung durchzuführen: Tragen Sie die Zugangsdaten der Mailadresse, an die verschickt werden soll, auch als Absender in die Fritzbox 7490 (in dem Beispiel oben also von der Mailadresse „vorname@ihrnachname.de“). Dadurch, dass mit FritzOS 6.20 nur an die Absenderadresse zugestellt wird, werden die Faxe nun mit dieser kleinen Änderung an die richtige Mailadresse verschickt.

Der Support von 1und1 wird AVM darüber unterrichten. Ich werde ebenfalls eine Mail an den Support von AVM schicken damit hoffentlich sehr zeitnah eine neue Firmware verteilt beziehungsweise zum Download freigegeben wird.

 

Links:

AVM Fritzbox 7490

AVM FritzOS 6.20

Marcus Muthspiedl

Autor: Marcus Muthspiedl

Gründer von hello-it, IT-Supporter, Webmaster, Vater, Schreibling, technischer Schraubendreher, Möglichmacher, durch Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen versierter Allrounder, Freewareempfehler und -selbstnutzer

9 Kommentare

  1. Moin Herr Muthspiedl,
    vielen Dank für den Beitrag….das hat mir bis auf eine kleine Sachen sehr geholfen.
    Daumen hoch!!!!!!
    Seit heute funktioniert auch wieder die Weiterleitung an meine Mailadresse wieder. Obwohl ich das ablegen auf mein USB Stick angeklickt habe, leitet er die Faxe an meine Mailadresse weiter was ich ja auch möchte … aber er schmeißt mir die Faxe auch noch aus meinem Faxgerät raus, was er nicht machen sollte.
    Wissen sie einen Rat?

    MfG
    Andreas

  2. Danke – bei uns lag es offenbar an dem geänderten Port 587!
    Seitdem ich dies geändert habe, funktioniert nach über einem halben Jahr nun endlich wieder das Fax.

    Herzlichen Dank für die Mühe, die Sie sich mit Ihrem umfangreichen Beitrag gemacht haben, wenngleich ich mir für Ihre Änderung auch ein Bildchen mit den ursprünglichen und dann den geänderten Daten gewünscht hätte—-ich bin nämlich auf diesem Gebiet Laie und habe starkes Herzklpüfen bei einer solchen Arbeit…… (also ein Feigling und unsicher auch noch ….)

  3. Vielen lieben Dank. Nach ein bisschen hin und her funzt mein Fax jetzt auch.

  4. Ich danke Dir! Dein Tipp war genau das fehlende Glied um Faxen auf der Fritz!Box ans laufen zu kriegen.

    • Marcus Muthspiedl

      Hey, das ist toll. Danke dir für deine Rückmeldung.
      AVM hat den Fehler meines Wissens leider noch nicht per Update geändert. Mein Beitrag hatte dem Support, dem ich alles per Mail erklärte mit zusätzlichem Link auf meinen Beitrag, nicht ausgereicht ein Update nachzulegen.

      • Hallo Herr Muthspiedl,

        vielen Dank für Ihren Beitrag, hat mir rasch geholfen an einem Problem, an dem ich schon lange rumdoktere.
        Mit freundlichen Grüßen
        Manfred Kühnel

        • Marcus Muthspiedl

          Hallo Herr Kühnel,

          es freut mich dass dieses Problem für Sie behoben ist. Leider hat AVM meinen Lösungsbeitrag bisher nicht angenommen und anhand dessen die Firmware korrigiert. Ich hoffe dass dies noch geschehen wird.

          Herzliche Grüße
          Marcus Muthspiedl

          • Ich habe einen Monat lang mit AVM über einen Fehler beim Faxen in der Fritz Box 7490 per Mail diskutiert. Insgesamt waren drei Ratgeber beteiligt. Ein Fehler, der immer nach einem Faxversandt kam (0x34a9) konnte nicht richtig erklärt werden, und wurde auch nicht beseitigt, bis heute nicht. Daraufhin habe ich die Auseinandersetzung abgebrochen und selbst nach dem Fehler gesucht. Dann habe ich die Grunddaten neu eingegeben und hatte den Erfolg, dass die Fehlermeldung ausblieb. Dennoch gelang es mir nicht ein mit dem Wordprogramm erstellte Datei zu Faxen. Ich stellte weiter fest, dass mit dem Fax nur Dateien mit bestimmten Dateiendungen versendet werden können. Um nun eine bereits bestehende Worddatei zu faxen, muss man diese ausdrucken lassen, neu einscannen mit der Endung JPG in den Faxanhang bringen, dann wird diese Datei erkannt und fehlerfrei über das Mailprogramm empfangen. Übrigens ist dieses Dilemma auch bei dem epost-Fax und bei der Telekom vorhanden. Vielleicht könnten Sie auch auf diese Problematik eingehen und berichten. Danke für Ihren Beitrag der ein Armutszeugnis für AVM sein könnte oder sogar ist.
            Nochmals Dank für den Beitrag

            • Den Umweg das ganze Auszudrucken und wieder einzuscannen können sie auch umgehen indem sie einen virtuellen Drucker benutzen der eine beliebige Datei in eine JPG „hineindruckt“. PDFCreator ist dafür gut geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com