BlogIT

Der neue Blog von hello-it

5% Skonto bei Zahlung?

| Keine Kommentare

Auch in unserer Branche sind wir als Unternehmer nicht vor der Situation geschützt, dass Zahlungen ausbleiben. Es kann immer mal eine Zahlung vergessen werden, was ganz normal ist. Wir sind alles Menschen.

Doch was geschieht nach der mündlichen und schriftlichen Zahlungserinnerung? Eine Mahnung mit zusätzlichen Mahnkosten muss verschickt werden. Das ist nicht nur unangenehm für den Kunden sondern auch für uns als Unternehmer. So lange besteht unsere Firma noch nicht und da kommt dann die Frage auf: was ist bei dem nächsten Kundentermin bei diesem Kunden oder dieser Kundin? Wie verhalten wir uns?

Auch wenn die Mahnung dann berechtigt ist: Wir mögen das nicht. Wir leben in einem Land mit vielen Situationen vor Gerichten: Nachbarschaftsstreitigkeiten, Eheleute vor dem Scheidungsgericht, Sorgerechtsstreit und was noch alles. Schaffen wir irgendwann den Weg aus der sogenannten Ellenbogengesellschaft?

Daher haben wir den Skonto eingeführt. Weil wir lieber ein gutes Verhältnis zu unseren Kunden haben wollen und auch unsere Kunden sollen das uns gegenüber haben. Hier finden Sie Informationen dazu und was für den selbsttäterischen Skontoabzug nötig ist. Eine WIN-WIN-Situation ist uns viel wichtiger als zu erinnern und zu mahnen. So hat jeder was davon.

In diesem Sinne auf gute Zusammenarbeit und gute Geschäftsbeziehungen.  🙂

Marcus Muthspiedl

Autor: Marcus Muthspiedl

Gründer von hello-it, IT-Supporter, Webmaster, Vater, Schreibling, technischer Schraubendreher, Möglichmacher, durch Erfahrungen in unterschiedlichen Unternehmen versierter Allrounder, Freewareempfehler und -selbstnutzer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*

code

LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com